Brustvergrößerung – Brust vergrößern mit Implantaten

Gönnen Sie sich eine Brustvergrößerung mit Implantaten der neuesten Generation: zu 3D-Simulation, OP-Technik und Kosten berät Sie unsere erfahrene Brustchirurgin in München – transparente Preise nach Wahl des Brustimplantats.

Form und Größe der Brust spielen für das Selbstwertgefühl vieler Frauen, für den Umgang mit sich und anderen, eine große Rolle. Die Brustvergrößerung („Brust OP“) ist einer der häufigsten Eingriffe in der ästhetisch-plastischen Chirurgie. Sie hilft zurück zum eigenen Schönheitsideal bei nahezu nicht entwickelten, bei zu klein empfundenen, bei asymmetrisch angelegten und bei durch Gewichtsverlust, zunehmendes Alter oder Schwangerschaften hängenden Brüsten. Techniken der Bruststraffung und Brustwarzenhofkorrektur ergänzen gelegentlich die Brustvergrößerung.

Brustvergrößerung: Brustimplantate von renommierten Herstellern

Die Brustvergrößerung wird heute überwiegend mit Silikonimplantaten unterschiedlicher Form und Größe durchgeführt. Wir verwenden dazu nur Silikonimplantate renommierter Hersteller wie Allergan oder Establishment Labs und treffen mit Ihnen gemeinsam die richtige Wahl. Für die Auswahl der Form und Grösse setzen wir - als erstes Münchner Motiva Image Center - bei der Beratung den neuesten 3D Scanner ein. Es können hierbei die Nachher-Effekte bei der Verwendung von Brustimplantaten unterschiedlicher Hersteller simuliert werden, da unsere Software nicht auf einen Hersteller begrenzt. Sie entscheiden, bei welchem Hersteller wir Ihre Implantate bestellen.
Die Zugangswege um das Brustimplantat sicher und schonend zu platzieren, können je nach individueller Situation und Wunsch unauffällig in der sog. Brustumschlagfalte unter der Brust, in der Achselhöhle oder am Brustwarzenvorhofrand liegen. Die qualitativ hochwertigen Implantate werden bei der Brustoperation in die als Implantatlager gebildeten Taschen auf oder unter die Brustmuskeln geschoben, abhängig von der Ausgangsform der Brust, der Qualität Ihres Gewebes und der gewählten Größe und Form der Implantate.

Brustvergrößerung: Neueste Technologie - Motiva Implantate

Eine schöne Brust soll gut aussehen und sich natürlich anfühlen. Am sichersten gelingt dies bei der Brustoperation unter Verwendung von Implantaten höchster Qualität. Die derzeit 350 unterschiedlichen Motiva-Implantatvarianten von Establishment Labs sind auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Durch die neue, weiche Gelstruktur passen sich die Implantate der jeweiligen optimal Körperposition an, so dass die Brust immer natürlich aussieht und sich wie “körpereigen” anfühlt. Es sind nur noch sehr kleine Schnitte zur Brustvergrösserung nötig. Die Erkenntnisse der Nanotechnologie führten zu einer neuen Oberflächentextur mit innovativer Barriereschicht und damit zu verbesserter Interaktion zwischen Brustimplantat und Gewebe. Die Gefahr eines Austritts von Silikon und das Risiko einer Kapselfibrose sind deutlich reduziert. Durch die sichereren Implantate mit integriertem Datenchip konnten die Garantieleistungen verbessert werden.

In einem unverbindlichen Erstberatungstermin zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten, die sich Ihnen durch eine Brustvergrößerung bietet. Wir wählen mit Ihnen zusammen die ansprechensden, sinnvollsten Implantate aus, auf Grundlage eines Körperscans mit modernster 3D-Technologie (Axis Three). Vorher-Nachher Bilder zeigen wir Ihnen gerne bei einer ausführlichen Beratung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin unter 089 / 920 04 920, über den online button oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Die Gemeinschaftspraxis Hoffmann und Hoffmann steht seit Jahren für zufriedene Kunden und beste Ergebnisse. Sie finden uns in München und im Chiemgau in Gstadt am Chiemsee (LK Rosenheim).

Weitere Informationen zur Brustvergrößerung bzw. Brustoperation

OP-Vorbereitung: Ausführliche, ärztliche Beratung und Risikoaufklärung. Labor, EKG, körperliche Untersuchung, Mammographie, Vermessen der Brüste, Implantatwahl
OP-Dauer: 1-1.5 Stunden
Narkose: Vollnarkose, selten Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt: 0-2 Tage

Arbeitsunfähigkeit: Belastungsabhängig 1-4 Wochen
Gesellschaftsfähigkeit: Nach 1-7 Tagen
Sport: Sportartabhängig ab 6 Wochen
Sonne und Solarium: Nach 6 Wochen
Sauna: Nach 12 Wochen

Nachbehandlung: Drainagenentfernung, Kürzen des selbstauflösenden Nahtmaterials nach 14 Tagen, Spezial-BH für 6 Wochen, Narbenpflege, regelmäßige Nachkontrollen
Haltbarkeit: Jahrzehnte, evtl. später ergänzende Bruststraffung oder Implantatwechsel
Mögliche spezielle Risiken: Kapselfibrose, Verrutschen der Implantate, Seitendifferenz, Gefühlsstörungen, tastbare Faltenbildung, Serombildung
Übernahme der Kosten durch Krankenkassen: Nach Brustkrebsoperation; in Einzelfällen bei angeborenen Seitendifferenzen, anatomischen Veränderungen, Mikromasthie, Transsexualität
Preis: abhängig von der Methode der Brust OP und dem gewünschten Implantat

Nach oben