Kinnkorrektur – Genioplastik

Vorher-Nachher-Bilder einer Kinnkorrektur dürfen wir Ihnen aus rechtlichen Gründen nicht im Internet zeigen. Korrigieren Sie Ihr Doppelkinn in unserer Klinik, die viele Erfahrungen in der Genioplastik gesammelt hat.

Die Kinnkorrektur kann sowohl ein stark zurückliegendes – fliehendes – Kinn als auch ein außergewöhnlich vorspringendes – prominentes – Kinn formschön optimieren und dazu beitragen, die Gesichtsproportionen in Einklang zu bringen. Dies wird häufig mit einer Nasenkorrektur, Lippenkorrektur oder Fettabsaugung verbunden. Um den optischen Eindruck zu verbessern, stehen verschiedene Operationsverfahren für die Kinnkorrektur (Genioplastik) zur Verfügung.

Kaum Narben bei der Kinnkorrektur

Beim fliehenden Kinn können wir das Kinn aufbauen indem auf schonende Weise maßgeformte Implantate aus Silikon oder Goretex auf den Kinnknochen aufgelagert werden oder der untere Teil des Kinnknochens abgetrennt und samt Muskulatur nach vorne verlagert wird. Unerwünschte Grübchen lassen sich durch Eigenfettransfer (Lipofilling) oder andere Füllsubstanzen beseitigen. Beim vorspringenden Kinn wird ein Teil des Kinnknochens entfernt. Der Zugang zum Kinn erfolgt entweder von innen mit einem Schnitt durch die Mundschleimhaut oder von außen durch eine Falte unterhalb des Kinns. So bleiben die entstehenden Narben unsichtbar bzw. unauffällig.

In einem unverbindlichen Erstberatungstermin zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten, die sich Ihnen durch eine Brustwarzenkorrektur bietet. Vorher-Nachher Bilder (der Gesetzgeber verbietet das Zeigen im Internet) zeigen wir Ihnen gerne in unserer mit modernsten Geräten ausgestatteten Praxis. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin unter 089 / 920 04 920 oder nutzen sie unser Kontaktformular. Die Gemeinschaftspraxis Hoffmann und Hoffmann steht seit Jahren für zufriedene Kunden, beste Ergebnisse und viel Erfahrung. Sie finden uns in München, Bad Reichenhall, Innsbruck und in Wien.

Weitere Informationen zur Kinnkorrektur

OP-Vorbereitung: Die Voruntersuchungen - Ganzkörperuntersuchung, Blutabnahme, EKG, können in unserem Hause durchgeführt werden. Termine für eventuell notwendige zahnärztliche, kieferchirurgische oder kieferorthopädische Voruntersuchungen vereinbaren wir gerne für Sie.
OP-Dauer: 30-120 Minuten
Narkose: In örtlicher Betäubung, ggf. Dämmerschlaf oder Narkose
Klinikaufenthalt: meist ambulant

Arbeitsunfähigkeit: 1-7 Tage
Gesellschaftsfähigkeit: nach 3-10 Tagen
Sport: Nach 3 Monaten, sportartabhängig
Sonne und Solarium: Nach 1-3 Monaten, Sonnenschutz
Sauna: Nach 4 Wochen

Nachbehandlung: Kompressionsverband, evtl. Fadenentfernung, Antibiotika, desinfizierende Mundspülung, anfangs flüssige Kost
Haltbarkeit: Jahre - Jahrzehnte
Mögliche spezielle Risiken: Nachblutung, Knochenentzündung, Gefühlstörung der Unterlippe - selten dauerhaft, Verrutschen des Implantats bei Kinnaufbau
Übernahme der Kosten durch Krankenkassen: Eventuell nach Unfällen, bei Fehlentwicklung des Unterkieferknochen
Preis: nach angewandter Technik

Nach oben