Ohrenkorrektur – Otoplastik

Durch Ohrenkorrekturen werden abstehende Ohren (Segelohren) korrigiert. Vorher nachher Bilder zur Othoplastik dürfen wir Ihnen online nicht zeigen; sie sind jedoch in unserer Klinik in München bei einem Beratungstermin einsehbar.

Die plastische Ohrkorrektur (Otoplastik) betrifft überwiegend die Korrektur von abstehenden Ohren, seltener die Vergrößerung oder Verkleinerung der Ohrmuschel und des Ohrläppchens oder die Korrektur im Rahmen der Tumorchirurgie. Abstehende Ohren („Segelohren“) entstehen durch ein- oder beidseitig der Knorpel der Ohrmuschel zu wenig Faltung und Wölbung oder eine zu geringe Ausbilung. Die Ohrenkorrektur bzw. das „Ohren Anlegen“ kann bei Kindern ab dem 5. Lebensjahr durchgeführt werden.

Ohrmuschelkorrektur: Ohrenkorrektur mit feinem Schnitt

Bei der Ohrmuschelkorrektur werden der Knorpel in der Regel durch einen Schnitt auf der Rückseite der Ohrmuschel freigelegt, die Knorpelspannung durch feine Einschnitte geschwächt, eventuell schmale Knorpelstreifen entfernt, die Knorpelwölbungen neu geformt und die Ohrmuschel in einem optisch ansprechenden Winkel zum Kopf fixiert. Gelegentlich muss bei dieser Ohren OP ein schmaler Hautstreifen von der Ohrmuschelrückseite mit entfernt werden. Die Technik kann mit Fadentechniken zur Ohrkorrektur kombiniert werden.

In einem unverbindlichen Erstberatungstermin zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten, die sich Ihnen durch eine Ohrenkorrektur bietet. Vorher-Nachher Bilder (der Gesetzgeber verbietet das Zeigen im Internet) zeigen wir Ihnen gerne in unserer mit modernsten Geräten ausgestatteten Praxis. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin unter 089 / 920 04 920 oder nutzen sie unser Kontaktformular. Die Gemeinschaftspraxis Hoffmann und Hoffmann steht seit Jahren für zufriedene Kunden, beste Ergebnisse und viel Erfahrung. Sie finden uns in München und Gsadt am Chiemsee (LK Rosenheim).

Weitere Informationen zur Ohrenkorrektur

OP-Vorbereitung: Rechtzeitige, ausführliche, ärztliche Beratung und Risikoaufklärung. Voruntersuchungen: Ganzkörperuntersuchung, Blutabnahme, EKG, evtl. HNO-Untersuchung
OP-Dauer: 45-90 Minuten
Narkose: örtliche Betäubung, evtl. Dämmerschlaf, selten Narkose
Klinikaufenthalt: Meist ambulant

Arbeitsunfähigkeit: 1 Woche
Gesellschaftsfähigkeit: Nach ca. 1-2 Wochen
Sport: Nach 4 Wochen, sportartabhängig
Sonne und Solarium: Nach 4 Wochen
Sauna: Nach 4 Wochen

Nachbehandlung: Ohr-/ Kopfverband bis zu 2 Wochen, Antibiotika, Narbenpflege
Haltbarkeit: Dauerhaft
Mögliche spezielle Risiken: Nachblutung, Bluterguss, Knorpelentzündung, Keloid, Hautnekrosen durch zu festen Druckverband
Übernahme der Kosten durch Krankenkassen: Eventuell; einfacher bei einer Ohrenkorrektur im Kindesalter
Preis: nach angewandter Technik

Nach oben