HYPPP (Hypoxie Präkonditioniertes Plasma) von EmaCure® ist ein neues, innovatives Verfahren das zur Verjüngung und Regeneration der Haut führt. Durch diese Alternative zur PRP-Eigenblutbehandlung wird ein neuer Weg der sog. Draculatherapie beschritten. Da HYPPP aus dem patienteneigenen Blut hergestellt wird, besteht es aus natürlichen und körpereigenen Substanzen. HYPPP kann als Creme für die Hautoberfläche und zum Unterspritzen der Haut Anwendung finden. HYPPP wurde von Wissenschaftlern der Abteilung für experimentelle Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Technischen Universität München am Klinikum Rechts der Isar entwickelt. In Koorperation mit den Wissenschaftlern bieten wir Ihnen als eine der ausgewählten Referenzkliniken diese neue Behandlungsmethode ab sofort an.

Wie funktioniert HYPPP?

Bei HYPPP handelt es sich um zellfreies Plasma, das aus dem patienteneigenen Blut gewonnen wird. Nach der Entnahme wird das Blut unter sauerstoffarmen (hypoxischen) Bedingungen und bei physiologischer Körpertemperatur (37°C) vorbehandelt (präkonditioniert) und so zur Produktion von Wachstumsfaktoren angeregt. HYPPP enthält Wachstumsfaktoren in natürlich vorkommenden Konzentrationen und Verhältnissen, die auch natürlicherweise im peripheren Blut produziert werden. Da zur Herstellung von HYPPP das Blut nach der Entnahme vorbehandelt wird, enthält das Endprodukt HYPPP zur Behandlung höhere Konzentrationen von Wachstumsfaktoren, als zum Zeitpunkt der Blutentnahme.
Darüber hinaus wird in der Konditionierungsphase, durch eine Hemmung der Blutgerinnung, ebenfalls eine Hemmung der Gegenspieler regenerativer und gefäßneubildender Faktoren (z.B. PF4) erreicht. Somit enthält HYPPP eine optimierte bedarfsangepasste Zusammensetzung von Wachstumsfaktoren, die der vom eigenen Körper produzierten Zusammensetzung während der Wundheilung ähnlich ist. Die Dauer dieser sog. Präkonditionierung hängt vom späteren Einsatzgebiet von HYPPP ab und wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Wir informieren Sie bei einer ausführlichen Beratung

Anwendung als Creme ( Oberflächliche non-invasive Hautanwendung)

HYPPP eignet sich für die oberflächliche Anwendung auf der Haut. Hierfür wird das großmolekulare Eiweiß namens Fibrinogen aus der Zusammensetzung entfernt und somit das Eindringen der Wachstumsfaktoren in tiefe Hautschichten (von der Epidermis in die Dermis) gesteigert. HYPPP in Cremeform kann auf die gealterte Haut aufgetragen werden, um sowohl die Qualität der Haut (gleichmäßige Farbe, Ton und Beschaffenheit) als auch die mechanischen Eigenschaften (wie Straffheit, Elastizität, Hautfeuchtigkeit) zu verbessern. Die HYPPP Creme erzielt diese Wirkungen durch die Absonderung von speziellen Zellen in die tieferen Schichten der Haut (Dermis). Zu diesen speziellen Zellen zählen Fibroblasten, Bindegewebszellen, Endothelzellen, Stammzellen. Dieser Vorgang wird auf molekularer Ebene durch die Sauerstoffarmut (Hypoxie) induzierte Signalwirkung der in der HYPPP Creme enthaltenen Faktoren vermittelt. Dieser Signalweg endet in einer Produktion von neuem Kollagen, Elastin, Glykosaminoglykanen und versorgenden Gefäße. Ideal ist die HYPPP Creme auch als begleitende Behandlung zu verjüngenden Eingriffen an der Hautoberfläche wie Laserbehandlungen, Dermabrasionen, chemische Peelings, Dermaneedling, da es die Erneuerung der Haut gezielt unterstützt.

HYPPP zum Injektion in die Haut und in andere Gewebe

Zur Injektion wird HYPPP zuvor mit einer Thrombin-Calciumchlorid-Lösung. kombiniert. Im Bereich der Injektionsstelle führt dies zur Bildung einer fibrinähnlichen Gel-Struktur. In dieser Gel-Struktur sind die in HYPPP enthaltenen Wachstumsfaktoren gespeichert und werden schrittweise kontinuierlich an das Gewebe abgegeben. Zudem wirkt die Gel-Struktur als Gerüst, welches das Einwandern von Zellen, das Einsprossen neuer Blutgefässe sowie dei Bildung neuer Hautgewebsstrukturen unterstützt. Im Ergebnis führt dies zu einer natürlich wirkenden Polsterung der Haut. HYPPP kann somit auch als Filler in der Faltenbehandlung zum Unterspritzen der Hautfalten verwendet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *