Sinnvolle Nachbehandlungen wie Lymphdrainagen, Massagen oder Narbenbehandlungen sowie ergänzenden Medikamente und Kompressionskleidung (z. B. nach Fettabsaugen) werden nach Eingriffen der Schönheitschirurgie in der Regel von Ihnen selbst bezahlt.

Bei medizinisch notwendigen Behandlungen sowie nach plastischen Operationen, für die Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt, erhalten Sie ein entsprechendes Rezept oder eine Verordnung.

Die Kosten der Nachbehandlung vereinbaren Sie direkt mit Ihrem Arzt, Physiotherapeuten, Masseur, Fitnesstrainer oder Ihrer Kosmetikerin. Diese Kosten sind nicht in den Operationskosten enthalten. Bei der Auswahl geeigneter Fachleute zur Nachbehandlung helfen wir Ihnen gerne.