Menu
Glückliche Patientin nach ihrer Schönheitsbehandlung

Schöne Augen und ein strahlender Blick - Endlich hatte ich mich für die OP entschieden...

Lidstraffung beim Facharzt in München

Die Lidstraffung ist ein verhältnismäßig kleiner Eingriff der Plastischen Chirurgie, der zur Korrektur von Schlupflidern, dicken Tränensäcken, Fältchen und Hauterschlaffung angewendet wird. Die Augenlidstraffung, im Fachjargon „Blepharoplastik“ genannt, hat einen stark verjüngenden Effekt.

Bei der Augenlidstraffung wird zwischen der Oberlidstraffung und der Unterlidstraffung unterschieden. Vor allem bei alt und verlebt wirkenden Augen wird häufig beides kombiniert, um einen offenen, wachen und jugendlich wirkenden Blick zu erreichen.

Vorteile einer Lidstraffung

  • Strahlender & offener Blick
  • Langanhaltender Effekt
  • Verjüngter Gesichtsausdruck
  • Schlupflider und dicke Tränensäcke werden entfernt
  • Augenschatten verschwinden
  • Fältchen werden geglättet
  • Korrektur von Asymmetrien möglich
  • Komplikationsarme OP

Spezialist für Ihre Augenlidstraffung

Facharzt Peter Hoffmann von medaesthetic

Facharzt Peter Hoffmann ist in der Kopf-Hals-Gesichtschirurgie seit 1989 tätig und führt seit über 25 Jahren alle Lidkorrekturen bei medaesthetic (bzw. ehem. Gemeinschaftspraxis Hoffmann & Hoffmann) in München durch.

Die Lidstraffung sorgt wieder für einen jugendlich-strahlenden Blick.

Sehr viele Patienten sind mit dem Ergebnis der Behandlung mit Skalpell, Laser, Radiowellenchirurgie sowie auch dem Fadenlift oder Botox bei Facharzt Peter Hoffmann in München zufrieden und freuen sich über einen wachen und strahlenden Blick.

Privatklinik medaesthetic in München

Es erwartet Sie bei Ihrer Lidstraffung in München eine hohe Sicherheit durch OP und Rundumbetreuung von der Beratung bis hin zur Nachkontrolle in der eigenen Privatklinik von Peter und Dr. Janken Hoffmann.

Kurzinformation

Warum zu mir:

Facharzt für die Kopf-, Hals- und Gesichtschirurgie 25 Jahre Erfahrung in der Lidchirurgie Über 3.000 erfolgreiche Lidkorrekturen

OP-Dauer:

30-90 Minuten

Anästhesie:

Dämmerschlaf oder Lokalanästhesie

Klinikaufenthalt:

In der Regel ambulant, stationär und über Nacht ebenfalls möglich

Nachsorge:

Nachkontrolle: 1-2 mal pro Woche in den ersten 2 Wochen Zwischenkontrollen: regelmäßige Kontrollen in den ersten 6 Monaten Abschlusskontrolle: nach 12 Monaten

Gesellschaftsfähig:

Nach ca. 10 Tagen

Sport:

Nach 6 Wochen

Kosten:

Unser All-Inclusive Paket für die Lidstraffung beinhaltet: alle Vorgespräche, alle Nahtmaterialien, die Narkose, den operativen Eingriff, den kurzen Aufenthalt in unserer Praxisklinik sowie alle notwendigen Nachbehandlungen. Weitere Kosten kommen nicht auf Sie zu. Preise für eine Lidkorrektur erhalten Sie nach unserem ersten Beratungsgespräch in München.

Finanzierung:

Eine Finanzierung für die Lidstraffung ist möglich.

Was ist eine Lidstraffung?

Die Lidstraffung ist ein operativer Eingriff der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie zur Korrektur von Schlupflidern, dicken Tränensäcken und erschlaffter Haut.

Über einen Schnitt in der Oberlidfalte (Oberlidstraffung) oder am unteren Wimpernkranz (Unterlidstraffung) werden überschüssige Haut, Fettgewebe und ggfs. Muskelfasern entnommen, verlagert oder gestrafft. Das Ergebnis ist ein offener, wacher und strahlender Blick.

Gründe einer Augenlidstraffung

Ästhetische Gründe Der natürliche Alterungsprozess oder auch die genetische Veranlagung können Falten an den Augen, Tränensäcke oder erschlaffte Augenlider entstehen lassen. Diese führen oft zu einer unschönen Veränderung der Augenpartie und lassen die Erscheinung älter wirken. Einer Lidstraffung liegen daher fast immer ästhetische Gründe zugrunde.

Medizinische Gründe Stark hängende Oberlider können das Sichtfeld einschränken. Zudem können chronische Lidrand- und Bindehautentzündungen häufig durch eine Unterlidstraffung behoben werden. Schlupflider und dicke Tränensäcke können auch zu psychischen Problemen führen, da diese, wie schon erwähnt, einen Einfluss auf das soziale Miteinander haben.

Ergebnis einer Augenlidstraffung

Die Oderlider sind nach einer Lidstraffung deutlich glatter, der Blick offen und wacher und die Augen strahlen. Nach der Straffung haben die Unterlider keine Falten mehr, nur noch beim Lächeln. Die feine dünne Linie, die in den Lidfalten zurück bleibt, fällt kaum auf.

Ablauf einer Augenlidstraffung

Vor der OP

Vor jeder Augenlidstraffung findet mindestens ein ausführliches Beratungsgespräch mit Gesichtschirurg Peter Hoffmann bei medaesthetic in München statt.

Je nach Wünschen und anatomischen Voraussetzungen wird die perfekte OP-Methode festgelegt und eine Kostenkalkulation erstellt.

Ist die Entscheidung zur Lidstraffung gefallen, wird der Eingriff geplant sowie evtl. eine Gesichtsfeldmessung beim Augenarzt durchgeführt. Zusätzlich erfolgen eine hausärztliche Untersuchung und das Vorgespräch zur Narkose.

Während der OP

Der Eingriff wird meist ambulant und in Lokalanästhesie durchgeführt. Bei Nervosität können auch zusätzlich beruhigende Medikamente verabreicht werden. Viele Menschen entscheiden sich auch für den Komfort einer sanften, minutengenau steuerbaren Narkose.

Direkt vor dem Eingriff wird die optimale Schnittführung auf die Augen aufgezeichnet. Die Lokalanästhesie erfolgt durch kaum spürbare Einstiche in die Lidhaut.

Sind die Schnitte gesetzt, werden überschüssige Haut an Ober- und/oder Unterlidern in präziser Feinarbeit entfernt, Muskelgewebe gestrafft und ggfs. einzelne Muskelfasern entfernt und Fettgewebe entfernt oder verlagert (z.B. in die Wangenregion). Danach werden die Schnitte mit ultrafeinen Fäden intrakutan vernäht.

Nach der OP

Nach der Augenlidstraffung treten oft unmittelbar danach Schwellungen auf. Diese klingen in der Regel nach 1-2 Tagen ab und werden leichter.

Es können sich Blutergüsse bilden, welche sich an den Unterlidern abzeichnen. Diese bilden sich nach ca. 7-10 Tagen zurück.

Die Naht der Hautschnitte ist nach ca. 8-10 Tagen kaum noch zu sehen, da sie genau in der Lidfalte liegt und bei geöffnetem Auge nicht mehr sichtbar ist.

Nach der Lidstraffung kann die Patientin oder der Patient, je nach gewählter Narkose, unsere Klinik unmittelbar oder 2-3 Stunden nach der Lidstraffung verlassen.

Beratungsanfrage
loading....

Methoden einer Augenlidstraffung

Bei der Lidstraffung wird zwischen der Oberlid- und der Unterlidstraffung unterschieden, häufig werden auch beide kombiniert.

Die Oberlidstraffung Die Oberlidstraffung korrigiert Schlupflider und hängende Oberlider. Gerade Patienten mit Schlupflidern wirken oft müde und haben ein älter wirkendes Gesicht.

Bei der Oberlidstraffung wird der untere Schnitt entlang der natürlichen Lidfalte (Tarsalfalte) gesetzt. Die Position des oberen, bogenförmigen Schnitts ergibt sich durch den vorhandenen Hautüberschuss. Die Narbe befindet sich anschließend in der Lidfalte und ist auch bei geschlossenen Augen kaum zu erkennen. Die Schnitte werden mit Skalpell, Laser- oder Radiofrequenztechnik gesetzt.

Oberlidstraffung Schnittführung bei Facharzt Peter Hoffmann

Die Unterlidstraffung Die Unterlidstraffung korrigiert dicke Tränensäcke, Augenschatten und Falten unter den Augen.

Bei der Unterlidstraffung wird der obere Schnitt unter dem unteren Wimpernkranz gesetzt. Der untere Schnitt ergibt sich aus dem vorhandenen Hautüberschuss und wird ggfs. in die seitlichen Augenfalten hinaus verlängert. Die Narbe ist später kaum sichtbar, da sie am Wimpernkranz kaum von diesem zu unterscheiden ist. Auch hier werden die Schnitte wahlweise mit Skalpell, Laser- oder Radiofrequenztechnik gesetzt.

Bei jungen Menschen ohne Hautüberschuss, die dennoch unter hervortretenden Tränensäcken leiden, kann oftmals die transkonjunktivale Blepharoplastik angewendet werden, bei der keinerlei äußerliche Narben entstehen. Hierbei werden die für die dicken Tränensäcke verantwortlichen Fettpolster über einen Zugang in der Bindehaut entfernt. Bei minimalem Hautüberschuss lassen sich Knitterfältchen zusätzlich mit dem Laser glätten.

Unterlidstraffung Schnittführung bei Facharzt Peter Hoffmann

Mögliche Risiken & Nebenwirkungen einer Lidstraffung

Häufige Nebenwirkungen einer Lidstraffung sind:

  • Schwellungen
  • Blutergüsse

Risiken einer Lidstraffung sind:

  • Vorübergehende Augentrockenheit (gelegentlich)
  • Vorübergehende Störungen im Lidschluss (selten)
  • Wundheilungsstörungen (selten)
  • Nachblutungen (selten)
  • Unschöne Narbenbildung (sehr selten)
  • Infektionen (sehr selten)
  • Asymmetrie (sehr selten)

Was sollte man nach einer Lidstraffung beachten?

1. Körperliche Anstrengungen vermeiden Die Lidstraffung ist ein schmerzarmer bis schmerzloser Eingriff, dennoch sollte dem Körper eine Auszeit von 5-7 Tagen gegönnt werden. Anstrengende Tätigkeiten sollten ca. 2 Wochen vermieden werden.

2. Augenpartie kühlen Durch das regelmäßige Kühlen der Augenpartie wird der Wundheilungsprozess beschleunigt und Schwellungen reduziert. Die Kühlprodukte sollten dabei nicht zu kalt sein, da die Haut empfindlich ist.

3. Oberkörper erhöht legen Ein leicht erhöht liegender Oberkörper sorgt für einen optimalen Lymphfluss. So werden zusätzliche Schwellungen vermieden, die Druck auf die Narben ausüben könnten.

Lidstraffung München – die ärztliche Erfahrung ist entscheidend

Die Augenlidstraffung verlangt viel Erfahrung, tiefes anatomisches Wissen, präzise chirurgische Feinarbeit und ein offenes Ohr für die Wünsche eines Menschen. Der Eingriff muss grundsätzlich individuell geplant werden und es ist vorteilhaft, wenn der gewählte Arzt auf alle etablierten Methoden spezialisiert ist, um die beste Beratung zu erhalten und alle Optionen abwägen zu können.

Vertrauen Sie auf Erfahrung & Kompetenz

Facharzt Peter Hoffmann von medaesthetic

Facharzt Peter Hoffmann

  • Facharzt der HNO, Kopf-Hals-Gesichtschirurgie
  • Schwerpunkt seit 1996 im Bereich der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie
  • Spezialisierung auf die Bereiche Lidstraffung & Faltenbehandlung seit über 25 Jahren
  • Langjährige Erfahrung, ständige Fort- und Weiterbildungen sowie Ausbilder für andere Ärzte im Bereich der Gesichtschirurgie

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER FACHARZT PETER HOFFMANN ➔

Lesen Sie die Erfahrungen seiner Patienten auf Jameda

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 08.06.2021
In besten Händen!! | Ober- und Unterlidkorrektur

Als echter "Neuling" im Bereich der Schönheitschirurgie, habe ich mich bei Herrn Dr. Hoffmann und seinem Team bestens aufgehoben gefühlt. Mir wurden alle Fragen ausführlich beantwortet und man merkt sofort, dass hier Profis am Werk sind. Die Eingriffe sind für das Team absolute Routine, trotzdem wird man sehr individuell betreut.

» read more

Die OP hat ambulant stattgefunden und nach einer Woche war das Gröbste bereits überstanden, wie vorausgesagt. Die Kontrolluntersuchungen finden regelmäßig statt und die Narben sind so super vernäht, dass sie nicht auffallen. Ich bin mit dem Ergebnis sehr, sehr glücklich und werde sicherlich auch bei zukünftigen Behandlungen zu Dr. Hoffmann gehen.

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 30.07.2020
Oberlidstraffung, sehr gutes Ergebnis

Ich hatte vor sechs Wochen eine Oberlidstraffung und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Schwellung hat nur ca. eine Woche angehalten und nun sehen meine Augen wieder sehr viel frischer aus.

Lesen Sie die Erfahrungen seiner Patienten auf Google

Viele positive Bewertungen auf Jameda und Google spiegeln die hervorragenden Ergebnisse und die höchstmögliche Qualität in der Behandlung von Facharzt Peter Hoffmann wieder. Er agiert grundsätzlich auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft und bietet seinen Patientinnen und Patienten die modernsten und schonendsten OP-Methoden.

HIER LESEN SIE alle Patienten-Erfahrungen auf Google ➔

Lidstraffung München Kosten – was kostet die OP?

Die Kosten für eine Lidstraffung in München lassen sich nicht pauschal beziffern, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Diese werden in einem ausführlichen Beratungsgespräch besprochen und die ideale OP-Methode ermittelt.

Relevante Faktoren sind:

  • Operative Augenlidkorrektur oder Lidstraffung ohne OP?
  • Welche Eingriffe werden kombiniert?
  • Welche Narkose kommt zum Einsatz?
  • Wie lange dauert die OP?

Wir bieten für die Lidstraffung das Rundum-Sorglos-Paket an. Dieses beinhaltet alle Beratungstermine, die Operation inkl. ärztlichem Honorar, Anästhesie-Team, OP-Saal, ggfs. den stationären Aufenthalt und alle Nachbehandlungen inkl. 24/7 Erreichbarkeit des Arztes.

Lidstraffung Ratenzahlung – ist eine Finanzierung der OP möglich?

Ja! Die Finanzierung der Lidstraffung ist sinnvoll, wenn man die Kosten in gut kalkulierbaren Raten abzahlen möchte. Die Kosten sind überschaubar und relativ schnell beglichen, das Ergebnis hingegen hält viele Jahre und verspricht ein verbessertes Lebensgefühl.

HIER LESEN SIE alle Informationen zur Finanzierung

Weitere Behandlungsmethoden

Die Lidstraffung ohne OP Die Lidstraffung ohne OP wird häufig mit Botox durchgeführt. Der sogenannte Eyebrow-Lift sorgt für etwa 4-6 Monate für einen offeneren Blick. Ein geringer Hautüberschuss kann auch durch Laser-, Plasma- oder Radiofrequenztechnik korrigiert werden. Bei Fältchen unter den Augen gibt es zudem die Möglichkeit, diese mit Hyaluronsäure, Laser oder einer Kombination aus Microneedling und einem Fadenlifting mit dünnsten, monofilen Fäden zu behandeln.

Die Lidstraffung in Kombination mit dem Facelift Die Lidstraffung wird häufig mit einem Stirnlift kombiniert, da eine herabgesunkene Stirnpartie die Bildung von Schlupflidern stark begünstigt. Auch im Zuge eines Face-Neck-Lifts oder Midfacelifts wird die Lidstraffung durchgeführt, um das Gesicht ganzheitlich zu verjüngen. Die Augenlidkorrektur kann aber auch mit einem Fadenlifting mit COG-Fäden kombiniert werden, wodurch eine Hautstraffung ohne Schnitte erreicht werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Happy Patientin nach einer Schönheitsbehandlung
decorativ masking element
Botox
Glückliche Patientin nach einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure
decorativ masking element
Hyaluron
Patientin mit faltenfreier Haut nach einem Fadenlifting
decorativ masking element
Fadenlifting
FAQ – Lidstraffung
+
Was ist das Ziel einer Augenlidstraffung?

Das Ziel einer Augenlidstraffung ist es, mit möglichst sanfter und narbensparender Methode zu einem verjüngten, wachen und strahlenden Blick zu gelangen. In einem persönlichen Beratungsgespräch mit Facharzt Peter Hoffmann in München, erhalten Sie einen Überblick über die für Sie infrage kommende Methode und können sich dann in Ruhe Gedanken dazu machen, ob eine Lidstraffung oder eine andere Behandlungsmethode für Sie in Frage kommt.

+
Wie lange hält eine Lidkorrektur in der Regel?

Eine operative Lidkorrektur der Ober- und Unterlider hält in der Regel etwa 15 Jahre, jedoch muss man sagen, dass der Ausgangszustand nur selten wieder erreicht wird. Die Lidkorrektur der Unterlider wird oftmals nur einmal im Leben durchgeführt. Natürlich ist die Haut unter den Augen weiterhin der Hautalterung ausgesetzt, jedoch kommt es nur sehr selten wieder zu stark hervortretenden Tränensäcken. Die Lidkorrektur der Oberlider wird häufiger wiederholt, weil Patienten ihren Blick viele Jahre später nochmals verjüngen möchten. Die minimalinvasive Lidkorrektur der Oberlider mit Botox hält 4-6 Monate.

+
Wann kann man das Endergebnis nach einer Lidstraffung sehen?

Das endgültige Ergebnis kann man ca. 6 Monate nach der Lidstraffung erwarten. Dies ist abhängig von der Art des Eingriffes und auch der Wundheilungsneigung des Patienten.

+
Welcher Arzt darf eine Lidstraffung durchführen?

Wenden Sie sich für Ihre Lidstraffung unbedingt an einen erfahrenen Arzt, welcher eine Routine mit dieser OP entwickelt hat. Besonders Fachärzte, die eine Ausbildung in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie oder Augenheilkunde absolviert haben, eignen sich als Ansprechpartner für eine Augenlidstraffung.

+
Kann man Vorher-Nachher Bilder einer Augenlidstraffung anschauen?

Die Fachgesellschaft für Plastische Chirurgie schreibt die Dokumentation eines jeden Eingriffs durch Vorher-Nachher Bilder vor, daher haben erfahrene Ärzte stets eine Vielzahl von Bildern. Leider dürfen diese Bilder in Deutschland jedoch nicht zu Werbezwecken veröffentlicht werden.

Vorher-Nachher Bilder einer Augenlidstraffung sind zur Erläuterung der verschiedenen Methoden sehr nützlich. Selbstverständlich können unsere Patientinnen und Patienten auch selbst Bilder mitbringen, die deren Wunschergebnis zeigen.

In einem persönlichen Beratungsgespräch mit Facharzt Peter Hoffmann in München werden zur individuellen Ausgangslage passende Bilder gewählt und präsentiert. Natürlich wird die Diskretion unseren Patientinnen und Patienten gegenüber gewahrt und der Datenschutz eingehalten.

+
Ist eine Lidstraffung schmerzhaft?

Eine OP zur Lidstraffung verläuft in der Regel sehr schmerzarm. Lediglich bei der Verabreichung der Narkosespritze werden Sie ein kleines Pieken der Nadel spüren. Das Entfernen der Fäden nach ca. 7-10 Tagen ist ebenso schmerzarm und man braucht keine Angst zu haben. Nur wenige Patienten berichten von einem Wundschmerz nach der OP und kaum jemand nimmt deshalb Schmerzmittel.

+
Welche Nebenwirkungen können bei einer Lidstraffung auftreten?

Die häufig eintretenden Nebenwirkungen einer Lidstraffung sind vorübergehende Schwellungen und Blutergüsse. Selten kommt es zu Wundheilungsstörungen und einem vorübergehend unvollständigen Lidschluss. Sehr selten kommt es zu einem Verziehen des Lidrandes, einer Hornhautschädigung oder einer Nachblutung in den Augentrichter, welche behandelt werden müssen. Die Risiken einer minimalinvasiven Behandlung mit Botox, Hyaluronsäure oder Fäden beschränken sich auf leichte Schwellungen und kleine blaue Flecken, welche nach wenigen Tagen vergehen.

+
Ab wann sollte eine Augenlidstraffung bei Schlupflidern oder Tränensäcken durchgeführt werden?

Schlupflider sollten entfernt werden, wenn die Haut an den Oberlidern erschlafft ist und auf den Wimpern aufliegt oder sogar die Form der Augen verändert. Tatsächlich kann sogar das Sichtfeld durch hängende Haut an den Oberlidern eingeschränkt sein. Bei leichten Schlupflidern kann man in jungen Jahren übrigens auch mit Botoxbehandlungen ein gutes Ergebnis erzielen.

Dicke Tränensäcke hingegen sind Fetteinlagerungen des Gesichts, die durch das erschlaffte Bindegewebe nach vorne treten. Je schwächer Bindegewebe und Haut werden, umso stärker sieht man die typischen Schwellungen, die für starke Schatten unter den Augen und auf den Wangen sorgen. Durch eine Augenlidstraffung der Unterlider werden diese Fetteinlagerungen entfernt und die Haut wieder gestrafft.

Menschen, die unter ihren alterungsbedingt auftretenden hängenden Augenlidern oder dicken Tränensäcken leiden, kommen meist im Alter von 35–65 zu uns.

+
Was kostet eine Lidstraffung?

Die Kosten für eine Lidstraffung sind sehr unterschiedlich. Hierbei kommt es u.a. darauf an, ob nur die Unter- oder nur die Oberlider oder auch beides gestrafft werden soll. Daher ist das Beratungsgespräch zur Bestimmung des Behandlungs- und Kostenplans sehr wichtig.

+
Wann bin ich nach einer Lidstraffung wieder gesellschaftsfähig?

In der Regel sind Sie bereits nach dem Fädenziehen wieder vollständig gesellschaftsfähig, also nach etwa 7-10 Tagen. Bei manchen Patienten bleiben Schwellungen und Blutergüsse länger bestehen, können aber mit Make-up gut kaschiert werden. Sie dürfen ab dem Tag nach dem Fädenziehen wieder Make-up auflegen, behandeln Sie die Augenpartie jedoch mit Vorsicht und belasten Sie diese nicht zu stark.

+
Wie lange halten die Schwellungen oder Verfärbungen nach einer Lidstraffung an?

Schwellungen und Verfärbungen sind nach einer Lidstraffung in München relativ normal und halten in der Regel nicht lange an. Die Schwellungen verschwinden bei häufiger Kühlung ca. 7 Tage nach dem Eingriff und eventuell entstandene Blutergüsse nach etwa 7-14 Tagen.

+
Ab wann kann man nach einer Lidstraffung seine Kontaktlinsen wieder tragen?

Kontaktlinsen können Sie schon ca. 3 Tage nach dem Eingriff wieder einsetzen. Hierzu sollte allerdings eine Bindehautreizung ausgeschlossen sein. Das Tragen einer Brille ist sofort wieder möglich, bzw. bei der Unterlidstraffung ggfs. nach 1-2 Tagen.

+
Wann kann ich nach einer Lidstraffung wieder arbeiten, bzw. wie lange muss ich mir Urlaub nehmen?

Üben Sie eine Tätigkeit im Sitzen aus und werden körperlich nicht stark beansprucht, können Sie schon nach wenigen Tagen wieder arbeiten. Sie tragen jedoch für 7-10 Tage die Fäden. Anstrengende Tätigkeiten sollten Sie nach einer Lidstraffung bei uns in München etwa 2 Wochen vermeiden, sehr anstrengende sogar bis zu 4 Wochen.