Menu

Hyperhidrose München: Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen

„Das ständige Duschen, Deodorieren und Verstecken der Schweißflecke hat mich zu viel Zeit und Nerven gekostet. Seitdem ich mich für die Behandlung entschieden habe, fühle ich mich viel freier, wähle meine Kleidung selbstbewusster aus und werde in angespannten Situationen weniger schnell nervös. Mein Auftreten ist jetzt einfach selbstsicherer!“

Viele Menschen, die unter Hyperhidrose leiden, entscheiden sich früher oder später für eine Behandlung. Vor allem in der Region der Achselhöhlen entsteht durch Bakterien schnell ein übler Geruch, daher wird starkes Schwitzen in diesem Bereich als besonders störend empfunden. Es gibt die Möglichkeit, Schweißdrüsen dauerhaft zu entfernen oder die Schweißproduktion vorübergehend zu hemmen. Zweiteres wird häufig von Menschen in Anspruch genommen, die den Sommer ohne unangenehmes Schwitzen genießen möchten.

Die Behandlungsmethoden sind sehr schonend und risikoarm, die Ausfallzeit gering und der Eingriff ist in Lokalanästhesie durchführbar. Die meisten unserer Patienten berichten, dass sie das „schon viel früher hätten machen sollen“ und erleben eine völlig neue Freiheit. Starkes Schwitzen kann gerade in Bezug auf soziale Kontakte schwerwiegende Auswirkungen haben und löst ein ständiges Schamgefühl bei Betroffenen aus.

Ihre Vorteile einer Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen bei medaesthetic

Das Team von medaesthetic

Die Behandlung von Hyperhidrose wird bei medaesthetic durch minimalinvasive oder operative Methoden behandelt, um so das perfekte Ergebnis für den Patienten zu erreichen.

Hyperhidrose München

Langanhaltende oder dauerhafte Ergebnisse können mit Erfahrungen aus bereits hunderten Behandlungen gegen Hyperhidrose erzielt werden. Die positiven Bewertungen auf Jameda spiegeln die Zufriedenheit der Patienten wider.

Beratungszimmer bei der medaesthetic

Nähe zählt: Peter und Janken Hoffmann beraten und behandeln ihre Patienten in der eigenen Privatklinik und garantieren somit hohe Sicherheit und persönliche Rundumbetreuung ab dem ersten Moment.

Schluss mit starkem schwitzen

Konservative Behandlungsmethoden gegen starkes Schwitzen

Das auf umschriebene Hautbereiche wie Achselhöhlen, Hände und Füße begrenzte übermäßige Schwitzen – die sogenannte fokale Hyperhidrose – wird bislang vielfach noch mit Medikamenten (Anticholinergika), örtlicher Anwendung von Aluminiumchlorid oder der sogenannten Iontophorese behandelt. Doch keine dieser Behandlungsmethoden ist von langanhaltendem Erfolg gekrönt.

Die Behandlung mit Botox bei starkem Schwitzen

Wir behandeln Achselschweiß und Handschweiß effizient durch das Einspritzen von Botulinumtoxin A. Binnen weniger Tage blockiert Botox für durchschnittlich 6 Monate wirkungsvoll die Übertragung von Nervenimpulsen zu den kleinen Muskeln, die das Entleeren der Schweißdrüsen bewirken. Auf diese Weise wird übermäßiges Schwitzen unterbunden.

Die operative Schweißdrüsenentfernung

Alternativ zur Behandlung mit Botox können Langzeitergebnisse bei verstärkter Schweißbildung vor allem an den Achselhöhlen mit folgenden Operationen erzielt werden:

  • Ausschaben (Kürettieren)
  • Absaugen der Schweißdrüsen unter den Achseln (Schweißdrüsensuktion)
  • Herausschneiden der Schweißdrüsen (Exzision)
  • Nervendurchtrennung (Sympathektomie)
Brustverkleinerung München bei Dr. Janken Hoffmann

Das sagen unsere Patienten zu medaesthetic

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 06.03.2018
Super freundliches, kompetentes Team
graphic

Alle sind unglaublich nett und sind jederzeit offen für Fragen. Man fühlt sich wohl, gut aufgehoben und kompetent beraten! Die Ergebnisse sind unglaublich ästhetisch geworden; ich kann die Praxis nur weiterempfehlen.

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 11.07.2018
Sehr, sehr nette Praxis !
graphic

Sehr freundliche, kompetente & tolle Praxis - vom Empfang, Arzthelferin bis zum Arzt alle sehr, sehr nett, einfühlsam und freundlich. Dr. Hoffmann nimmt sich immer wieder viel Zeit um alles zu erklären. Man fühlt sich immer sehr wohl und schon fast herzlich empfangen !

Beratungsanfrage
loading....

Hyperhidrose München - Das könnte Sie auch interessieren

Fettabsaugugn bei medaesthetic
decorativ masking element
Fettabsaugung
Bauchstraffung München
decorativ masking element
Bauchdeckenstraffung
Brustvergrößerung mit Implantate München
decorativ masking element
Brustvergrösserung

Kosten für eine Behandlung gegen Hyperhidrose

Die Kosten und Kostenübernahme

Die Kosten für eine Behandlung richten sich nach der gewählten Methode. In einem persönlichen Beratungsgespräch erhalten Sie einen individuellen Kostenvoranschlag. Die Kosten für eine Behandlung gegen Hyperhidrose werden in manchen Fällen von der Krankenkasse übernommen, wenn vorangegangene oberflächlichere Behandlungsmethoden nicht zum Erfolg geführt haben und ein nachweislich krankhaft starkes Schwitzen besteht.

Die Finanzierung einer Behandlung gegen Hyperhidrose

Mit den Finanzierungsangeboten aus der Schönheitschirurgie sind Wunscheingriffe für Sie in individuell vereinbarten Monatsraten finanzierbar. Die Finanzierungskosten ergeben sich aus den von Ihnen gewählten Laufzeiten sowie der Höhe der Raten und werden täglich aktualisiert.

Kostenanfrage
loading....

Was Sie bei der Behandlung von übermäßigem Schwitzen beachten sollten

Vor der Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen

Bei krankhaft starkem Schwitzen wird vor der Behandlung eine internistische Untersuchung durchgeführt, um eventuelle Grunderkrankungen auszuschließen, die für das starke Schwitzen verantwortlich sein könnten. Bei der Behandlung mit Botox® oder Dysport® sind keine weiteren Untersuchungen notwendig. Bei einem geplanten operativen Eingriff erfolgt eine Ganzkörperuntersuchung mit Blutabnahme und EKG in unserer Privatklinik.

Nach der operativen Entfernung der Schweißdrüsen

Die operative Entfernung der Schweißdrüsen erfolgt in Lokalanästhesie oder auf Wunsch in Dämmerschlaf oder Vollnarkose. Der Eingriff dauert 45 - 90 Minuten. Nach der operativen Schweißdrüsenentfernung sind Sie innerhalb von 1 - 2 Tagen wieder gesellschaftsfähig und je nach Tätigkeit spätestens nach einer Woche wieder arbeitsfähig. Sie tragen für etwa eine Woche einen Kompressionsverband. Auf Sport, Sauna, Sonnenbäder und Solarium sollten Sie 4 Wochen lang verzichten.

Facharzt Peter Hoffmann

Die häufigsten Fragen zum Thema Hyperhidrose

+

Wann wird von einer Hyperhidrose gesprochen?

Starkes Schwitzen ist menschlich und kommt in vielen Situationen vor. Von einer Hyperhidrose wird gesprochen, wenn die übermäßige Schweißproduktion ständig und scheinbar grundlos auftritt. In der Regel sind Achseln, Hände, Füße und in einem geringen Ausmaß auch das Gesicht betroffen. Auch ein starker Körpergeruch ist eine Nebenwirkung von Hyperhidrose. Durch das übermäßige Schwitzen fühlen sich die Betroffenen in ihrem alltäglichen Leben sehr eingeschränkt, da sich meist schon bei normalen Temperaturen lästige Schweißflecke auf der Kleidung bilden. Viele Betroffene ziehen sich dadurch immer mehr zurück, um diesen unangenehmen Situationen zu entgehen.

+

Wie wird eine Hyperhidrose verursacht?

Ärzte unterscheiden zwei Arten der Hyperhidrose: Unter einer primären Hyperhidrose versteht man verstärktes Schwitzen, welches durch das autonome Nervensystem ausgelöst wird. Hier wird der Schwitz-Prozess falsch gesteuert. Diese Form ist meist angeboren und somit eine neurologische Erkrankung. Die sekundäre Hyperhidrose wird meist in der Pubertät erkannt und löst starkes Schwitzen durch wärmere Temperaturen, bei geringen Aktivitäten und in Stresssituationen aus.

+

Was sind die Risiken einer Hyperhidrose-Behandlung?

Die vorkommenden Risiken hängen von der angewandten Methode gegen die Hyperhidrose ab. Grundsätzlich ist die Behandlung mit Botox mit weniger Risiken verbunden, da der Stoff inzwischen auf eine jahrelange Erprobung zurückblicken kann und von den Patienten meist gut vertragen wird. Bei der operativen Methode, also beim Entfernen der Schweißdrüsen können wie bei allen anderen operativen Eingriffen, gewisse Komplikationen wie beispielsweise Nachblutungen und Schmerzen auftreten.