Menu
Schlupflider OP in München

Schlupflider entfernen in München – mit oder ohne OP?

Schlupflider können sexy aussehen, wie uns Model Claudia Schiffer beweist. Doch in der Realität sorgen Schlupflider bei den meisten Menschen für einen müden Gesichtsausdruck und nehmen den Augen das Strahlen.

Um Schlupflider zu korrigieren, können minimalinvasive Behandlungsmethoden ohne OP sowie die operative Lidstraffung bei uns in München eingesetzt werden. Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihre Schlupflider loswerden können!

Wie sehen Schlupflider aus?

Schlupflider erkennt man daran, dass das bewegliche Lid unter das darüber liegende unbewegliche Lid „schlüpft“. Man sieht das bewegliche Lid, welches direkt über dem Wimpernkranz beginnt, also kaum oder gar nicht. Das obere Lid liegt oft schwer auf den Wimpern auf. Dies hinterlässt einen müde wirkenden Eindruck der Augenpartie und kann auch die Augenform unschön beeinträchtigen.

Wie sieht ein Schlupflid aus?

Was sind Schlupflider und wie entstehen sie?

Schlupflider können genetisch und alterungsbedingt auftreten. Bei erblich bedingten Schlupflidern sind es oft Fettpolster in den unbeweglichen Oberlidern, welche auf die Lider drücken und das Schlupflid erzeugen.

Manchmal ist aber auch die individuelle Anatomie verantwortlich, beispielsweise wenn die Augenhöhlen sehr tief liegen. Treten Schlupflider alterungsbedingt auf, handelt es sich meist um hängende Haut, die für die Schlupflider sorgt.

Kann man Schlupflider kaschieren?

Frauen wenden häufig Lidschatten an, um Schlupflider zu kaschieren. Doch ist die Haut an den Oberlidern bereits faltig, wird dies durch Lidschatten nur noch stärker sichtbar. Dann gibt es noch die Möglichkeit, die Schlupflider mit dünnen Klebestreifen zu kaschieren, deren Haltbarkeit jedoch begrenzt ist und die bei geschlossenen Augen erkannt werden können. So eignen sich diese eher für eine kurze Tragezeit und bei starkem Make-up, beispielsweise bei Fotoshootings.

Wie gehen Schlupflider weg?

Um Schlupflider zu korrigieren kann die minimalinvasive Behandlungsmethode mit Botox® sowie die operative Lidstraffung eingesetzt werden. Die Behandlung mit Botox® führt nicht bei allen Patienten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis und die Haltbarkeit ist auf 4 – 8 Monate begrenzt. Dafür entsteht bei der operativen Lidstraffung, deren Haltbarkeit hingegen bei vielen Jahren liegt, eine Ausfallzeit von etwa einer Woche.

Schlupflider entfernen ohne OP – geht das?

In vielen Fällen kann auch ohne OP ein schönes Ergebnis erreicht werden. Beispielsweise bei erblich bedingten Schlupflidern, wenn die Erschlaffung der Haut noch nicht eingesetzt hat. Ebenso bei leichter Hauterschlaffung im mittleren Alter.

Der Trick ist das Anheben der Augenbrauen mit Botox®. Der Orbicularis-Muskel, der eine Art Ring um das Auge herum bildet, zieht die Augenbrauen nach unten. Wird der Muskel mit Botox® entspannt, lässt er los und die Augenbrauen werden um ein paar Millimeter angehoben.

Dadurch wird natürlich auch das Schlupflid etwas nach oben gezogen, sodass bei vielen Menschen das bewegliche Lid sichtbar wird und der Blick geöffnet und wacher wirkt. Durch die angehobenen Augenbrauen tritt ein Lifting-Effekt ein, der den gesamten Blick jünger aussehen lässt.

Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und bringt keine Ausfallzeit mit sich. Die Wirkung tritt nach etwa 2 – 3 Tagen ein und hält 4 – 8 Monate an. Erfahren Sie jetzt mehr über die Korrektur der Schlupflider ohne OP!

Botoxbehandlung in München

Der Trick mit Botox!

mehr Infos

Wie schminkt man Schlupflider?

Um Schlupflider mit Make-up zu kaschieren, sollte eine helle Grundierung auf das bewegliche sowie das unbewegliche Lid aufgetragen werden. Danach wird mit einem dunkleren Ton eine künstliche Lidfalte erzeugt, indem diese über die eigentliche Lidfalte gezeichnet wird. Nach oben verblenden und darauf achten, dass das bewegliche Lid hell geschminkt bleibt.

Auf einen Lidstrich sollte man lieber verzichten oder ihn sehr dünn zeichnen, denn dieser nimmt optisch wieder mehr vom beweglichen Lid weg. Die Wimpern sollte man mit der Wimpernzange nach oben biegen und stark tuschen, damit die Augen geöffnet wirken. Ein weißer Kajal auf dem unteren Lidrand vergrößert das Auge optisch.

Schlupflider entfernen München – was kann man machen?

Haben Sie leichte Schlupflider, sehen möglicherweise noch einen Teil Ihres beweglichen Lids und haben noch keine störenden Knitterfältchen auf den Lidern, kann die minimalinvasive Behandlung mit Botox® zu einem schönen Ergebnis führen.

Haben Sie stärker ausgeprägte Schlupflider und einen deutlichen Hautüberschuss, ist die operative Lidstraffung für Sie sinnvoll. Ebenso dann, wenn Sie sich eine langanhaltende Korrektur mit einem schönen Ergebnis für viele Jahre wünschen.

Schlupflider Operation bei uns in München – wie ist der Ablauf?

Vor der OP

Vor der Schlupflider OP findet ein Beratungsgespräch statt, in dem wir Ihre Wünsche und Ziele gemeinsam besprechen, ich Ihnen die OP-Methode genau erkläre und Sie über den Ablauf und die Risiken informiere. Es findet eine allgemeine Blutuntersuchung statt, um Ihren Gesundheitszustand zu prüfen.

Während der OP

Für eine Lidstraffung ist eine Vollnarkose nicht zwingend nötig. Der Eingriff kann auch in Lokalanästhesie mit ggfs. leichtem Dämmerschlaf durchgeführt werden, wofür sich die meisten Patienten entscheiden. Über einen Schnitt in der Lidfalte werden überschüssige Haut und Fettgewebe entfernt.

Nach der OP

Die OP dauert nur etwa eine Stunde. Nach einer kurzen Erholungszeit in unserer Klinik können Sie sich abholen lassen oder auch eine Nacht bei uns in der Klinik verbringen. Die Fäden werden nach etwa einer Woche entfernt. Sie sollten sich mindestens 3 Tage Ruhe gönnen.

Oberlidstraffung

Kleiner Eingriff, großer Effekt, lange Haltbarkeit – die operative Oberlidstraffung

Die Oberlidstraffung ist einer der beliebtesten Eingriffe der Plastischen Chirurgie und wird von Frauen wie Männern in Anspruch genommen. Der Grund ist einfach: Die OP und Heilungszeit ist für Patienten relativ unkompliziert, aber der Effekt ist phänomenal.

Die Augenpartie und damit das gesamte Gesicht wirken verjüngt, offener und positiver – ohne dabei künstlich auszusehen. Den Leuten um einen herum fällt auf, dass man besser aussieht und gut gelaunt wirkt, aber nicht, dass eine OP dahintersteckt.

Auch Männer, die sehr viel Wert auf einen natürlichen Look legen, aber unter einer alternden Augenpartie leiden, finden mit der Oberlidstraffung eine gute Lösung und sind durchweg begeistert von dem verjüngten Äußeren, ohne „gespritzt“ auszusehen.

xxx

Oberlider straffen mit einer OP?

mehr Infos

Schlupflider OP München Kosten – was kostet so eine OP?

Die Kosten für eine operative Oberlidstraffung variieren je nach Umfang des Eingriffs und gewünschter Narkoseform sowie einem eventuellen Klinikaufenthalt. Die Kosten liegen etwa zwischen 1.800 und 3.000 Euro. Die Schlupflid OP ist auf längere Sicht gesehen günstiger als die minimalinvasive Behandlung mit Botox®, da diese etwa 2 – 3 Mal im Jahr durchgeführt werden muss, um das Ergebnis zu erhalten.

Wo kann man Schlupflider operieren?

Auch wenn die Schlupflid OP häufig auch von Augenärzten angeboten wird, sollten Sie sich lieber nur auf Fachärzte der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie verlassen, die viel Erfahrung in der Oberlidstraffung vorweisen können. Auch wenn der Eingriff für Sie persönlich risikoarm und unkompliziert ist, so erfordert er doch eine präzise Arbeit und einen geschulten ästhetischen Blick vom Chirurgen.

Warum sollte man Schlupflider operieren?

Ist man mit der eigenen Augenpartie nicht zufrieden und wird die eigene Stimmung von anderen Menschen fälschlicherweise als müde oder gelangweilt eingestuft, kann dies das eigene Leben stark beeinträchtigen. Viele unserer Patienten sagen nach dem Eingriff, dass sie das schon viel früher hätten tun sollen und sind überrascht, wie stark sich das neue wache Aussehen auf das soziale Miteinander auswirkt.