Bruststraffung beim Experten in München

Hängende Brüste sind kein Schicksal. Wir sind in unserer Münchner Privatklinik für Sie da, wenn Sie wissen möchten, welche Veränderungen möglich sind. Beratung, Operation und Nachsorge erhalten Sie aus einer Hand – von unserer Spezialistin für Brustchirurgie.

Bruststraffung München

Wann kommt eine Bruststraffung infrage?

Es gibt viele Gründe, warum Brüste zu hängen beginnen. Schwangerschaften, Bindegewebsschwäche, ein großes Brustvolumen und Gewichts- oder Hormonschwankungen können die Ursache sein. Dann verlagern sich die Drüsenkörper weiter in die Hauttaschen, so dass auch die Brustwarzen absinken.

Leider hilft selbst gezieltes Krafttraining nicht, eine Straffung zu erreichen, weil die Brust kaum über Muskulatur verfügt. Deshalb kommt für Betroffene, die unter ihrer erschlafften Brust leiden und sich eine neue Form wünschen, nur eine Operation infrage.

Gut informiert entscheiden

Frauen, die eine Bruststraffung in Erwägung ziehen, denken meist recht lange über den Eingriff nach, bevor sie sich entscheiden. Das ist auch gut so. Frau Dr. Hoffmann nimmt sich viel Zeit für Sie, um zu erfahren, wie Ihre Brust nach der OP aussehen soll. Sie berät Sie von Frau zu Frau, welche Techniken es gibt, wie die Behandlung abläuft und welche Risiken entstehen. Sie können jederzeit Ihre Fragen loswerden – auch bei einem zweiten oder dritten Termin. Gern erhalten Sie vor Ort auch Vorher-Nachher-Bilder anderer Frauen.

Ganzheitliche Betrachtung der Brust

Wir betrachten Ihre Brust als Gesamtkunstwerk und kombinieren bei Bedarf verschiedene Methoden, um eine schöne, neue Form zu erreichen. In manchen Fällen macht es zum Beispiel Sinn, nicht nur die Haut zu straffen, sondern auch Gewebe zu entfernen. Dann führen wir gleichzeitig eine angleichende Brustverkleinerung durch.

Bei Frauen, die lieber etwas mehr Volumen hätten, straffen wir die Brust und legen zusätzlich hochwertige Silikonimplantate ein. Auch für Frauen, die ihre aktuelle Körbchengröße beibehalten wollen, kann diese Herangehensweise sinnvoll sein. Denn eine gestraffte Brust sieht kleiner als eine Hängebrust aus, weshalb wir fehlendes Volumen bei Bedarf gerne korrigieren.

Einen straffenden Effekt der Brust allein durch Volumenausfüllung durch ein Silikonimplantat ist nur bei leicht hängender Brust und nicht zu weit abgesenkten Warzenvorhöfen sinnvoll. Hier hilft oft eine ergänzende Straffung um den Warzenvorhofrand (Benelli-Schnitt).

Langjährige Erfahrung hilft uns, mit Ihnen gemeinsam die richtige Operationsmethode zu finden. Es gilt, die Bindegewebebeschaffenheit einzuschätzen und Risiken sowie Aufwand der verschiedenen Methoden abzuwägen. Frau Dr. Hoffmann ist seit vielen Jahren auf Brustchirurgie spezialisiert und kennt sich mit allen Operationsverfahren gut aus. Bei Bedarf setzt sie zwei Operationstermine an.

Klassische und neue Methoden der Bruststraffung

Zu den Techniken, die am häufigsten bei Bruststraffungen angewandt werden, zählen die T-, L-, I- und die O-Methode. Die Namen dieser Techniken leiten sich von den Schnittführungen ab, die jeweils einem „T“, einem „I“, einem „L“ oder einem „O“ ähneln. Über diese Schnitte werden die überschüssige Haut entfernt und der Drüsenkörper neu positioniert, um den oberen Brustpol wieder zu füllen. Zu beachten ist auch ein guter Wundverschluss: Zarte Nähte ergeben später unscheinbare Narben. Frau Dr. Hoffmann nimmt sich viel Zeit für den Eingriff und beendet ihn erst, wenn sie mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Die I-Methode ist das narbensparendste Verfahren, weil hier nur ein senkrechter Schnitt notwendig ist. Bei der T- und der L-Methode kommen ein oder zwei weitere Schnitte hinzu, die häufig eine bessere Formung der Brust erlauben. Vor allem bei großen Brüsten erzielt der T-Schnitt sehr gute Ergebnisse. Frau Dr. Hoffmann klärt mit Ihnen, welche Schnittführung in Ihrem Fall am erfolgversprechendsten ist.

Bei nur leicht abgesenkten Brüsten, bei denen vorrangig der tiefliegende Brustwarzenvorhof stört, bietet die O-Methode (Benelli-Methode) eine Möglichkeit, mit einem kleinen Eingriff viel zu bewirken. Ambulant und in örtlicher Betäubung wird die Haut zirkulär um den Warzenvorhof reduziert. Positiver Nebeneffekt: Der oft störend große Warzenvorhof wird gleichzeitig verkleinert und nach oben gesetzt. Auch wenn die eigentliche Brustdrüse nicht neu geformt wird wie bei den oben beschriebenen Verfahren, erzielt diese Technik einen großen Effekt bei kaum sichtbaren Narben, die nur um den Warzenvorhofrand entstehen.

In den letzten Jahren wurden die Operationstechniken stark weiterentwickelt. So lässt sich beispielsweise mit der neuen Hall-Findlay-Methode eine besonders stabile Blutversorgung des Gewebes erzielen. Beim „inneren BH“ wiederum wird das Gewebe so geformt, dass es als Stütze für die Brustdrüse dienen kann. So lässt sich verhindern, dass die Brustdrüse im weiteren Verlauf übermäßig absinkt. Bei med.aesthetic stehen Ihnen diese neuen Verfahren natürlich zur Verfügung.

Wie läuft die Nachsorge ab?

Bei med.aesthetic erhalten Sie Beratung, Operation und Nachsorge aus einer Hand. Ihre Ansprechpartnerin ist immer Frau Dr. Hoffmann, so dass Sie sich stets in guten Händen wissen.

Schon am OP-Tag wird Ihnen ein spezieller Stütz-BH angepasst. Er stabilisiert die Brust von außen, gibt Ihnen Sicherheit und wird die ersten 6 Wochen 24 Stunden am Tag getragen. Für die ersten 14 Tage erhalten Sie zudem einen formenden festen Verband, der nur bei uns in der Praxis gewechselt wird.

Je nach Befund ist es ratsam, eine Nacht in unserer Privatklinik zu verbringen. Sie sind in einem Einzelzimmer untergebracht und werden von einer examinierten Pflegefachkraft betreut. Nach der Krankenhausentlassung besuchen Sie uns regelmäßig zu den Wundkontrollen und Verbandswechseln. Außerdem können Sie Dr. Hoffmann nach dem Eingriff rund um die Uhr erreichen, wenn Fragen auftauchen.

Die Sensibilität der Brustwarzen ist meist für einige Wochen verringert, was sich danach in der Regel aber wieder normalisiert. Leichte Wundschmerzen lassen sich in den ersten Tagen gut mit Schmerzmitteln behandeln. Nach der ersten Woche werden sie meist nicht mehr benötigt.

Obwohl Sie die Straffung schon beim ersten Verbandswechsel bewundern können, braucht es mehrere Monate, bis das endgültige Ergebnis erreicht ist. Gut zu wissen ist auch: Im Lauf der Jahre kann der natürliche Alterungsprozess der Haut die Form der Brust wieder verändern.

Hier alle Fakten auf einen Blick:
OP-Dauer1-3 Stunden
Narkoseörtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose (empfohlen)
Klinikaufenthalt0-2 Tage
Arbeitsunfähigkeitbelastungsabhängig 1-4 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitnach 1-3 Tagen
Sportsportabhängig nach 4-6 Wochen
Sonne nach 6 Wochen
Sauna und Solariumnach 12 Wochen
HaltbarkeitJahre, abhängig von individueller Hautalterung
Übernahme der Kosten durch die Krankenkassenein (nur in seltenen Ausnahmefällen)
Preisabhängig vom Befund 2000-5000 Euro

Sie möchten für ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer Privatklinik in München vorbeikommen? Dann erreichen Sie uns unter der 089/920 04 920 oder können online einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Zum Abschluss haben wir Dr. Hoffmann noch ein paar Fragen zur Bruststraffung gestellt:

FAQ: 3 Fragen an Dr. Hoffmann

Frage: Seit wann führen Sie Bruststraffungen durch?

Frau Dr. Hoffmann: Seit über 20 Jahren. Jede Brust ist anders und die Ergebnisse sind in der Regel sehr schön. Deshalb bin ich nach wie vor mit Leidenschaft dabei.

Frage: Mit welchen Risiken ist eine Bruststraffung verbunden?

Frau Dr. Hoffmann: Wie bei jeder Operation können Blutergüsse und Wundheilungsstörungen auftreten. Da das Bindegewebe bei abgesenkten Brüsten oft schlecht ist, können Asymmetrien entstehen. Das heißt, dass sich die Brüste im Verlauf unterschiedlich entwickeln können. Das muss aber nicht unbedingt stören, da eine vollständige Symmetrie auch in der Natur selten vorkommt. In Einzelfällen kann die Stillfähigkeit gestört oder eingeschränkt sein. Wir achten bei med.aesthetic sehr auf Ihre Sicherheit und nehmen uns die nötige Zeit, um behutsam vorzugehen.

Frage: Wie halten Sie sich auf dem neuesten Stand?

Frau Dr. Hoffmann: Ich fahre mehrmals im Jahr auf internationale Kongresse und besuche Fortbildungen, damit meine Patienten vom Fortschritt der Medizin profitieren.

Online-Terminvereinbarung
zum Kontaktformular

Unsere Termin-Hotline 

+49 - 89 - 920 04 920

in München oder in Gstadt am Chiemsee

E-Mail: info@medaesthetic.de

Patientenbewertung vom 07. Feb. 2017 auf jameda

Tolle Ärztin, super Ergebnis - sehr zu empfehlen

Fr. Dr. Hoffmann war vom ersten Augenblick durch ihr angenehmes, ruhige und kompetentes Auftreten meine erste Wahl für die Bruststraffung. Nach mehreren Ärzten (bei denen ich mich nicht gut aufgehoben fühlte) war mir bei Fr. Dr. Hoffmann sofort klar, dass Sie die OP macht. Ich wurde sehr gut beraten und habe die OP ohne lange Bedenk- und Wartezeit durchführen lassen. Das Ergebnis ist in meinen Augen perfekt und ich würde jederzeit wieder eine OP bei ihr durchführen lassen. Das Team ist supernett und die Betreuung nach der OP war sehr toll. Vielen lieben Dank! Manuela K."

Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München auf jameda